Montag, 3. Oktober 2011

Rezension: Forgotten


Titel: Forgotten
Autor: Cat Patrick
Verlag: Marion von Schröder
Genre: Jugendbuch
Sprache: Deutsch
Seiten: 304
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Klappentext: London Lane kann sich an nichts aus der Vergangenheit erinnern. Die Zukunft hingegen kennt sie. Beim Aufwachen an jedem Morgen bleibt ihr nur ein Zettel mit ihren Notizen vom Vortag.
An einem kalten Wintertag lernt London den geheimnisvollen Luke kennen. Aber begegnet sie ihm wirklich zum ersten Mal? Er ist ihr so seltsam vertraut und wird ihre große Liebe. Doch warum hat London plötzlich schreckliche Visionen von einer Beerdigung? Wird Luke sterben?

Inhalt: Auf den ersten Blick wirkt London, wie eine völlig normale Teenagerin. Doch wenn man genau hinsieht, kann man vielleicht einige Ungereimtheiten erkennen. Denn London hat ein Geheimnis: Sie kann sich nicht an die Vergangenheit erinnern, nur an die Zukunft. Jede Nacht wird ihre Erinnerung wieder zurückgesetzt und sie vergisst, was am Vortag geschehen ist. Mit Hilfe von kleinen Hinweis-Zetteln, die sie am Vortag schreibt, kann sie den Alltag dennoch meistern. Doch als London sich in ihren neuen Mitschüler, Luke, verliebt, wird es immer schwieriger ihr Geheimnis zu bewahren. Außerdem erschreckt es London, dass sie keinerlei Zukunfts.Erinnerung an Luke hat. Wie kann das sein? Und warum erinnert sie sich plötzlich immer wieder an eine Beerdigung? Heißt das etwa, dass Luke sterben wird?

Meine Meinung: Ich habe das Buch regelrecht verschlungen! Die Story ist so spannend, dass man gar nicht mehr mit Lesen aufhören kann. Der Schreibstil trägt noch einiges dazu bei, da das Buch flüssig und einfach geschrieben ist. Ich finde es toll, wie konstant die Spannung gehalten wird. Zu Beginn weiß man noch gar nichts über Londons Zustand. Man frägt sich die ganze Zeit, wie konnte es dazu kommen? Nach und nach bekommt der Leser kleine Hinweise oder erfährt etwas aus Londons Vergangenheit und so setzt sich das Puzzle immer mehr zusammen. Trotzdem ist es nie so, dass man schon komplett erraten kann, was passieren wird. Es gibt  ein oder zwei Wendungen, die ich überhaupt nicht kommen gesehen habe.
London mag ich sehr. Man kann sich gut in sie hineinversetzen. Sie ist ein sehr sympathischer Hauptcharakter und kommt völlig authentisch rüber. Sie ist zwar manchmal zickig, aber nicht so, dass es nerven würde, sondern einfach so, wie Jugendliche eben sind.
„Forgotten“ ist ein klasse Debütroman. Die Autorin hat gute Ideen, die das Buch einzigartig machen. Ich kann das Buch eigentlich jedem empfehlen, da für jeden etwas dabei ist: Jugendroman, Mystery, Spannung und eine schöne Liebesgeschichte.

Vielen Dank an Vorablesen und den Marion von Schröder Verlag!

Kommentare:

  1. Klingt ja toll!

    Ich hatte mich auch auf das Buch beworben, aber es leider nicht bekommen.. jetzt muss ich es mir wohl kaufen ;) Aber nach deiner Rezi scheint es sich ja zu lohnen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist schade. Ging mir auch schon so ^^ Ja es lohnt sich aufjedenfall!

    AntwortenLöschen

 

katrinheartsbooks Copyright © 2010 Designed by Ipietoon Blogger Template