Sonntag, 20. November 2011

Rezension: Stille Nacht - Magische Liebesgeschichten


Autor: Diverse Autoren
Verlag: Rowohlt
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Seiten: 192
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Klappentext: TANJA HEITMANN • NINA BLAZON • MICHAELA F. HAMMESFAHR • NORA MELLING • GESA SCHWARTZ UND ANIKA BEER erzählen romantisch-schaurige Geschichten, in denen die Grenzen zwischen Menschen und Dämonen, Vampiren und allerlei anderen mystischen Gestalten durch die Liebe aufgehoben werden. Stille Nacht? Geheimnisvolle, magische Nacht!
Ein einsamer Vampir, der inmitten der verschneiten Wälder Finnlands auf ein geheimnisvolles Mädchen trifft; eine gefährlich-schöne Meeresgöttin, die den jungen Abenteurern einer Grönlandexpedition den Kopf verdreht und Geisterwölfe, die das Geschick einer tragischen Liebe verwandeln – diese und weitere wunderschöne Geschichten voll schicksalhafter Liebe, phantastischer Romantik und fesselnder Spannung entführen in faszinierende Welten und verzaubern!

Inhalt: "Stille Nacht" ist eine Sammlung von sechs Kurzgeschichten, in denen es um die Liebe zwischen Menschen und Fantasiewesen geht. Die Geschichten sind alle winterlich angehaucht und lassen Adventsstimmung beim Leser aufkommen. Auf den genauen Inhalt der einzelnen Geschichten möchte ich nicht eingehen, da ich sonst zu viel verraten würde :)

Folgende Geschichten sind enthalten:
Tanja Heitmann: Eine Spur von Rot
Gesa Schwartz: Das Herz in der Dunkelheit
Nina Blazon: Tom Jofnurs Lied
Anika Beer: Geisterwolf
M.F. Hammesfahr: Winterkinder
Nora Melling: Raunächte

Meine Meinung: Das Buch kann ich für die kältere Jahreszeit absolut empfehlen. Alle Geschichten spielen im Winter, so kann man sich schön auf Weihnachten einstimmen. Da es sich um unterschiedliche Autorinnen handelt, die ihre Geschichten zu dieser Sammlung beigesteuert haben, ist sicherlich auch für jeden etwas dabei. Hinzu kommt noch, dass es in den Geschichten um verschiedene Fantasiewesen geht. So gibt es z.B. einen Vampir, einen Geisterwolf, aber auch etwas exotischere Varianten, wie eine Meeresgöttin oder einen Dämon. Sprich, wenn man Vampire so langsam satt hat, hat man immer noch fünf andere Geschichten, die man lesen kann. Ich finde es auch gut, dass man durch die Kurzgeschichten die Möglichkeit hat, neue Autoren kennenzulernen. Ich werde mir jetzt beispielsweise aufjedenfall ein Buch von Nina Blazon holen, da ich ihren Stil sehr toll finde.
Falls ihr ein Weihnachtsgeschenk für jemanden sucht, der gerne Fantasybücher liest, ist dieses Buch genau das Richtige.

Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Ist jetzt nicht unbedingt was für mich. Vor allem, aber weil ich versuche meinen SuB kleiner zu halten. Aber eine schön geschriebene Rezension.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Das verstehe ich gut :) Mein SuB ist ja immer furchtbar groß...ich muss immer gleich jedes Buch haben, das mir gefällt und dann komm ich aber nicht zum Lesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Buch will ich auch unbedingt noch lesen, gerade jetzt in der Weihnachtszeit :(
    Deine Rezension gefällt mir sehr.

    LG Julia

    AntwortenLöschen

 

katrinheartsbooks Copyright © 2010 Designed by Ipietoon Blogger Template