Montag, 26. Dezember 2011

Rezension: Ewiglich die Sehnsucht


Autor: Brodi Ashton
Verlag: Oetinger
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Seiten: 320
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Klappentext: Nikkis Erinnerung ist das Einzige, was ihr geblieben ist. Die Erinnerung an Jack, ihre große Liebe. Nach hundert Jahren, die sie ins Ewigseits verbannt war – Jahren voller Sehnsucht -, darf Nikki noch einmal zurückkehren in ihre Welt, um Abschied zu nehmen, bevor sie an der Seite des verführerischen, aber undurchschaubaren Cole endgültig in die Unterwelt eintreten muss. Doch bald schon wird Nikki klar, dass Jack sie nicht ein weiteres Mal gehen lassen wird. Und das Liebe stärker ist als alle Macht der Welt...

Inhalt: Nikki hat eine schwere Zeit nach dem Tod ihrer Mutter und als sie dann auch noch vermutet, dass ihr Freund Jack sie betrogen hat, verliert sie jeden Lebenswillen. Sie möchte einfach nichts mehr fühlen müssen...wie praktisch, dass sie Cole kennt. Den geheimnisvollen Rockstar, der Nikkis Gefühle aufsaugt und sie alles Negative vergessen lässt. So beschließt Nikki, dass sie Cole in das Ewigseits folgen wird. Denn Cole ist ein Ewiglicher. Er nährt sich von den Gefühlen der Menschen und nun ist Nikki seine Spenderin. Hundert Jahre verbringen die beiden in der Unterwelt. Danach ist nichts mehr wie es einmal war. Cole möchte, dass Nikki bei ihm bleibt und sie gemeinsam den Thron des Ewigseits besteigen und Seite an Seite herrschen. Doch Nikki hat all die Zeit an einer Erinnerung festgehalten: Jack. Und somit kehrt Nikki zurück in ihr altes Leben. Hier ist nur ein halbes Jahr seit ihrem Verschwinden vergangen. Doch ihr bleiben nur 6 weitere Monate, danach muss sie für immer ins Ewigseits. Hat sie die richtige Entscheidung getroffen? Kann sie sich mit Jack versöhnen und Abschied nehmen, oder bringt sie ihm nur noch mehr Schmerz durch ihre Rückkehr? Nikki und Jack kämpfen bis zuletzt und suchen verzweifelt nach einer Möglichkeit, das Ewigseits zu überlisten. Kann ihnen das gelingen? Kann Liebe alles überwinden?

Meine Meinung: "Ewiglich die Sehnsucht" ist ein tolle Auftakt zu einer neuen Trilogie. Mir hat vor allem die Anlehnung an die griechische Mythologie gefallen. Im Verlauf der Handlung wird auch immer wieder auf diese Mythen verwiesen. Trotz diesem altertümlichen Hintergrund, ist die Story modern und spielt in der heutigen Zeit. Gleich zu Beginn ist man mitten im Geschehen. Die Nährung im Ewigseits ist vorbei und Nikki ist an die Oberfläche zurückgekehrt. Nun wird die Geschichte immer im Wechsel erzählt: Ein Kapitel spielt im Jetzt, das nächste dann wieder in der Vergangenheit, nämlich in der Zeit vor der Nährung. Dieser Erzählstil gefällt mir sehr gut. Einerseits erlebt man live, was Nikki momentan für Sorgen hat, andererseits erfährt man nach und nach, wie es denn überhaupt dazu kam, dass sie sich auf Cole eingelassen hat. So setzt sich das Puzzle immer mehr zusammen, bis es zu dem Punkt kommt, an dem die Geschichte nur noch im Jetzt erzählt wird. Und je näher man zur Auflösung kommt, umso actionreicher wird die Handlung. Zur Spannung trägt noch bei, dass zu Beginn jedes Kapitels steht, wie viel Zeit Nikki noch bleibt.
Was mir auch gut gefällt, sind die Hauptcharaktere. Meiner Meinung nach, gibt es nicht eindeutig gut und böse, sondern jeder von ihnen hat beide Seiten an sich.  Nikki ist nicht das brave, nette Mädchen, Jack ist nicht der perfekte Freund und Cole ist nicht der eiskalte Bösewicht. Das macht die Charaktere interessant und sympathisch. Dennoch kann ich sagen, dass ich auf Nikkis und Jacks Seite war und mit den beiden mitgefiebert habe, ob sie wohl tatsächlich eine Lösung finden. Zuerst fand ich die Liebesgeschichte etwas gestellt, aber als die Handlung dann vor allem im Jetzt statt fand, mochte ich Nikki und Jack als Paar immer mehr.
Das Buch ist flüssig und interessant geschrieben, so dass man es gar nicht aus der Hand legen möchte. Gegen Ende hin wird die Story immer rasanter und es gibt auch ein paar Wendungen, die man zu Beginn noch nicht erwartet hat.
"Ewiglich die Sehnsucht" kann ich allen empfehlen, die Liebesgeschichten in Kombination mit Fantasy mögen und es müde sind, immer nur von Vampiren zu lesen.

Herzlichen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. klingt nach einem Buch für mich :-)
    Schöne Rezension, die du da geschrieben hast!
    Bin jetzt Leserin bei dir geworden. Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Danke Sandra :) Ich schau gleich mal bei deinem Blog vorbei!

    AntwortenLöschen

 

katrinheartsbooks Copyright © 2010 Designed by Ipietoon Blogger Template